Gästeblog

neuen Eintrag erstellen
Feed abonnieren

Wittek

am 09.01.2008 - 01:50:44 Uhr
wittek0815@web.de 1044

Im Dezember, am 12.12.1997 war´s, als im Rahmen einer Ausstellung
in der Kulturwerkstatt Harburg das erste BOILER - Heft erschien.
Eigentlich gab es vorher noch eine Nullnummer, "Das Heutelein", aber
das interessiert jetzt nicht. Auf dem Googlemap - Screenshot kann man
ganz gut unseren damaligen Wirkungskreis nachvollziehen:



Das hier ist die Harburger Schloßstraße, in der Loppe wohnte, von der
Bahnhofsseite aus gesehen. Das Gebäude links ist berühmt. Das gibts
als REVELL - Eisenbahnmodell. Direkt neben Loppes Wohnung befand
sich die Kulturwerkstatt, gegenüber die von einem ewig schlafenden
Wirt betriebene "Eros Bar", die auch in unseren Comics auftauchte.
Das "Eros" in "Eros Bar" hatte übrigens nix mit "Eros" zu tun, wie wir
es aus St. Pauli kennen. Der Wirt und seine Frau kamen aus Griechen-
land.


Wunderschönes Rohrgeboller vor Hafenghetto. Manchmal konnte man
über eine Aussenleiter an diesen Gebäuden hochkrabbeln. Loppe hat
das gemacht, ich hab mich nicht getraut. Höhenangst und so.


Am Kanalplatz gabs eine tolle Pommesbude und rechts davon, in
Richtung Neuländerstr. am Veritaskai sind wir zu unseren Schrott-
plätzen über den Zaun geklettert, meist nachts, Sonntags auch tags-
über ...


Zu diesem Bild möge man sich zartes Metallgeklimper vorstellen.


Dieses Drahtmonster inspirierte mich zu dem "moga mobo millenium
meltdown" - Miniheft Nr. 26, BOILER 2000 ... Hat das jemand? Kuckt
mal auf die Seiten 6 und 7.


Gott, war das ein heisses Gerät. Mit den komischen Gummischläuchen
da vorn wurden Schienen saubergepeitscht. Ein Fahrzeug, daß wir für
unsere Geschichten abzeichneten (s. Eintrag # 1039).


Das Cockpit einer Lok fand auch seine Verwendung.


Grad hab ich mich verschrieben: Bouiler. Ein Titel eventuell für eine
französische Boiler - Ausgabe? Das Heft ist tatsächlich am Tag der
Ausstellung gerade rechtzeitig fertig geworden. Das farbige Ding auf
dem Umschlag ist einer von vier oder fünf Variant - Aufklebern.


Ein Panel von Loppe aus der Geschichte HARBURG BOILER, mit Frank
Miller - Soundwords. Toll. Eines meiner liebsten Panels überhaupt.


Nicht nur Teer machte damals, 1997 bei uns mit ...


... nee, auch Calle Claus und ...


... der Olli Ferreira machten schon Boiler für uns. Eigentlich hatten wir
die Weltherrschaft schon so gut wie in der Hand, nicht wahr?


Apropos Weltherrschaft, hier ein seltenes Foto von Dr. Quellers
geheimen Wochenendhaus, das wohl wo steht? In Harburg? Nein ...
In Groningen! Na! Siehste! Jelena! Jelenaaa!!!


Zum Abschluss noch eine Seite von mir, einer meiner typischen Kirby-
Boiler. Der Kopf von dem Typen im mittleren Panel ist eins zu eins von
einem waschbrettähnlichen Blechschrottteil übernommen, daß leider
nicht mehr existiert. Fotos gibts aber wohl noch, mal schauen.


Ein Plakat zur Eröffnung der Ausstellung, sehr gekonnt abgerissen ...!
0000000 mal besucht
seit dem 16.01.2006
Links Kontakt Home Gästeblog Newsletter Home Home Die INC. Filme Fotos Illustrationen Skizzen Über Wittek Home Boil3r Comiczeichner sind... Chwoul Kala Panik Elektro Schmocka Schwedisches Tagebuch Ersatzflüssigkeit Fleisch Fotocomic Grimm Hunde Das Gefühl Unangenehm Fumetto Caramba Moga Mobo, TBA, et cetera Faust INKplosion Überplop Unispiegel Bravo & TV Total Mecki Zack SF Peinliche Frühwerke Alligatorfarm und mehr Quick & Dirty Was ich super finde! Was ich scheiße finde! Freakmachine Kino ohne Talent